von links: Friedrich Kraus, Hans-Jürgen Fröchtenicht, Arif Diri, Gabriele Glockner, Siegfried Miethig

Vier bekannte Gesichter sind Mitglied beim deutsch-türkischen Freundschaftsverein Bobingen geworden.



Wir sind sehr überrascht worden, dass vier eingeladene Gäste zu Frühstück am 08.07.2012 Mitglied geworden sind, um die Ziele des Freundschaftsvereins zu unterstützen. Großen Respekt verdient Herr Hans- Jürgen Fröchtenicht, Vorstand von Raiffeisenbank Bobingen, der mit uns frühstückte und bis zum Schluss blieb. Fröchtenicht sagte: "Ich habe die nette Unterhaltung sehr genossen,ich reise gerne in die Türkei. Es ist auch erwünscht türkische Migranten als Auszubildende zu bewerben. Wir haben in Bobingen eine Beschäftigte mit türkischer Herkunft, die manchmal unseren türkischen Kunden bei Sprachschwierigkeiten Hilfestellung leistet.
Rektorin Frau Gabriele Glockner von der Grundschule Bobingen an der Singold, hat sich über die Einladung sehr gefreut und sagte: "Das Kennenlernen ist für mich wichtig, da ich als Schulleiterin mit Kindern von Migranten zu tun habe. Unsere Ziele sind auch in der Schule, Veranstaltungen durchzuführen, um verschiede Kulturen kennen zu lernen. Ich bin gerne Mitglied geworden,weil ich die Ziele des Vereins wichtig finde.
1.Vorstand Herr Siegfried Miethig, vom Siedlersportverein Bobingen berichtet, dass es für Ihren Sportverein sehr wichtig ist, dass Türken und Deutsche miteinander Sport treiben."In der Fußballabteilung sind Türken dabei aber beim Tennis und beim Kegeln würden wir auch sehr begrüßen, wenn Türken auch mitmachen würden".
Herr Friedrich Kraus, 1. Vorsitzender Siedlergruppe Bobingen, freute sich auch über die Einladung und sagte: "Wir sind auch ein Verein, der Begegnungen schätzt und in Bobingen-Siedlung verschiede Veranstaltungen durchführt, um Menschen zusammen zu führen. Wir würden uns freuen, wenn bei unseren Veranstaltungen auch Türken teilnehmen würden. Daher werden wir in nächster Zeit eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Freundschaftsverein durchführen, wo auch türkische Spezialitäten angeboten werden.
Arif Diri, Vorsitzender vom Deutsch-Türkischen Freundschaftsverein sagte: "Es verdient ein großes Lob und sehr viel Respekt, daß die vier eingeladenen Gäste sich Zeit genommen haben, mit uns zu frühstücken und dann auch noch Mitglied in unserem Verein geworden sind. Es ist praktisch ein Zeichen setzen und ist sehr wichtig für die Begegnung und Freundschaft der beiden Kulturen. Die Mitgliedschaft von vorbildlichen Menschen unserer Freundschaftsverein ist auch ein großer Schritt für die Integration.

Nächste Begegnung bei Frühstück ist am 16.09.2012.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.